Samstag, 6. Februar 2016

Nikon D5 versus Canon 1D X MarkII



Nikon D5 versus Canon EOS 1D X MarkII

2016 stehen gleich zwei neue Giganten im Rennen, ich habe mir mal die technischen Daten angeschaut, wer von den beiden neuen Profiboliden wohl das Rennen macht.

Preislich liegen die beiden relativ ähnlich, wobei die Canon derzeit mit einem angekündigten Preis von 6299,- Euro etwa 500,- Euro günstiger ist als die Nikon – aber wer schaut bei solchen Dimensionen schon noch auf diesen kleinen Unterschied. ;-)

Die Nikon hat einen 20,8 MP Sensor, die Canon einen 20,2 MP Sensor, kein großer Unterschied.

Der richtig krasse Unterschied kommt bei den ISO-Werten!
Nikon schafft native 100-102.400 ISO, erweiterbar von 50 ISO bis 3.280.000.
Ja, das ist kein Tippfehler. Über drei Millionen ISO!
Canon schafft native 100-51.200 ISO, erweiterbar von 50 ISO bis 409.600 ISO.
Da muss man nicht viel zu sagen. Natürlich ist immer noch die Frage wer bei welchen ISO-Zahlen das geringere Rauschverhalten hat, meiner Erfahrung nach hat Nikon da aber meist die Nase vorn.

Speicherkarten, hier ist das interessante bei der Nikon, dass man sie in zwei Versionen kaufen kann, entweder mit zwei CF-Karten-Slots ODER mit zwei XQD-Karten-Slots. Bei der XQD-Variante ist die Pufferleistung höher.
Canon bietet hier keine Auswahl, die Kamera kommt mit zwei Slots, 1x CompactFlash Typ I (UDMA 7 kompatibel) (nicht kompatibel mit Typ II und Microdrive) und 1x CFast 2.0 – auch okay.

Die Canon ist ein wenig schneller, 14Bilder/sec.
Die Nikon schafft immerhin 12Bilder/sec.
Kein Riesenunterschied, aber der Punkt geht an Canon.

Die Nikon schafft kontinuierlich 200 RAWs auf die Karten, die Canon nur 170 auf die CFast-Karte und 73 auf eine normale CF Karte. Deutlicher Geschwindigkeits- bzw Puffervorteil bei der Nikon.

Ein weiterer großer Unterschied sind die Fokuspunkte, die D5 bietet 153 Fokuspunkte (davon 99 Kreuzfokus), die 1D X MarkII leider nur 61 Fokuspunkte (davon 41 Kreuzfokus) – klarer Sieg für die Nikon.

Canon hat in der 1D X MarkII einen GPS-Sensor verbaut – die Nikon D5 hat kein GPS.

Im Film-Modus schlägt die Canon die Nikon gnadenlos – und das nicht nur wegen des DualPixelAutofokus….
Nikon: UHD 4K bei 30 Frames/sec (oder 1080P bei 60 Frames/sec)
Canon: DCI 4K bei 60 Frames/sec (oder 1080P bei 120 Frames/sec)
Canon bietet einen maximale Aufnahmelänge von 29:59 Minuten an, Nikon gerade mal 3 Minuten.
Vielleicht gibt es dazu ja dann noch ein Firmware-Upgrade.

Im groben und ganzen tendiere ich zur Nikon D5, für die meisten meiner Einsatzgebiete ideal.
Für Filmer (oder Fotografen die auch filmen wollen) empfielt sich natürlich hier eher die Canon 1D X MarkII die ja wohl auch die C-Serie ablösen wird.

Hier noch der Link zu den beiden Kameras. (Link zur Nikon/Canon-Webseite)

Über einen "Follow" oder "Like" auf meinen Social-Media-Profilen freue ich mich natürlich auch :-)

www.instagram.com/freeblogseven
www.twitter.com/freeblogseven


Olympus OM-D E-M5 Schnell-Test   

Die Nikon D750 - Power Hybrid mit hoher Burst-Rate und schnellem AF-System 

Nikon Df Review   

Tamron SP 24-70mm f2.8 Di VC USD im Test  

Warum analoge Fotografie? Warum nicht (nur) digital?

MAMIYA RB67 ProSD Film einlegen



 

 










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen